aktuelle Infos | Berichte | Bildergalerie | Presse

Berichte

Besuch beim „Boulevärle“ am Freitag, 11. November 2016

Das schwäbische Amateurtheater in unmittelbarer Nachbarschaft des Kraftwerks kann mittlerweile bereits auf eine 26jährige Geschichte zurückblicken und bietet beste Unterhaltung in schwäbischer Mundart. Am Abend stand die Komödie „Das Stewardessenkarusell“ von Marc Camoletti aus dem Jahr 1960 (Original: „Boeing, Boeing“) auf dem Programm. Diese Komödie wurde u.a. auch mit Jerry Lewis verfilmt. Siggi Offenwanger vom "Boulevärle" hat den Originaltext eigens ins Schwäbische übersetzt, somit entstand kein „Fernseh-Schwäbisch“, sondern eine Mundart, wie man eben im Schwabenländle schwätzt.
Dass der Abend im wahrsten Sinne wie im Fluge verging, war dem kurzweiligen Stück geschuldet, denn die Besucher waren in gespannter Erwartung, wie der ehemalige Flugkapitän Heinrich mit Hilfe seines Freundes Robert und Haushälterin Berta seine drei Liebschaften in Form von Stewardessen verschiedener Fluglinien voneinander fern hält. Dies gelang ihm solange, bis die Flugpläne durcheinander gerieten und das Chaos perfekt war. Am Schluss wendete sich das Blatt für alle Beteiligten aber doch zu einem positiven Ende.
Dem Anspruch: „Wir wollen Sie, unsere Gäste, auf hohem Niveau unterhalten! Mit unserem Witz, unserem Herzblut, unserer Lebensfreude… für eine kurze Pause vom Alltag!“ wurde das Ensemble vom „Boulevärle“ an diesem Abend mehr als gerecht!
Gut gelaunt traten die Kulturbegeisterten dann zwar nicht den Heimflug, aber die Heimfahrt mit dem Bus an und wurden von Jürgen Maier wieder wohlbehalten in die Heimat befördert, wofür sich der Kulturverein herzlich bedankt.



nach oben
Startseite
Impressum